Newsticker

Mindestlohn

Zum 01. Januar 2015 wurde mit dem Gesetz zur Stärkung der Tarifautonomie bundesweit ein Mindestlohn von 8,50 Euro / Std. eingeführt.

Als langjähriges Mitglied des iGZ-Tarifverbandes unterliegen wir dem aktuellen iGZ-Tarifvertrag und sind bereits seit 01. Januar 2014 an einen Mindestlohn von 8,50 Euro / Std. gebunden.

Wir freuen uns, dass wir sowohl unseren Kunden, als auch unseren Mitarbeiter/-innen und Bewerber/-innen die Sicherheit geben können, dass all unsere Mitarbeiter/-innen ausnahmslos entsprechend des gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohns von 8,50 Euro / Std. bezahlt werden.

Da wir unseren Mitarbeiter/-innen in den meisten Fällen Tätigkeiten bei unseren Kunden anbieten können, für die entsprechende fachspezifische Kenntnisse, Fertigkeiten und Qualifikationen relevant sind, ergibt sich für unsere Mitarbeiter/-innen fast ausnahmslos ein Stundenlohn von mindestens 11 Euro/Std.

Auf Grund des qualifizierten Spektrums an fachlichen Qualifikationen unserer Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure haben wir je nach Erfahrung und Qualifikation darüber hinaus häufig sogar die Möglichkeit ergänzend zur Vergütung gemäß iGZ/DGB-Tarif übertarifliche Zulagen anzubieten.

Ca. 80 % unserer Mitarbeiter/innen erhalten somit einen Lohn von 13 Euro/Std. und höher.

Einzelnen herausragenden Fachspezialisten im Facharbeiter-Bereich erhalten sogar bis zu 20 Euro/Std.

Ingenieure mit entsprechender Qualifikation vergüten wir in der Regel darüber hinaus.